la resistenza – Beiträge zu Faschismus, deutscher Besatzung und dem Widerstand in Italien (5)

la resistenza 5 - Beiträge zu Faschismus, deutscher Besatzung und dem Widerstand in Italien

Neuerscheinung zum 25. April 2020, dem 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus in Italien:
la resistenza – Beiträge zu Faschismus, deutscher Besatzung und dem Widerstand in Italien (5)

Der 25. April ist (nicht nur) in Italien ein Tag zum Feiern: An jenem Tag vor 75 Jahren befreiten Partisanen*innen endgültig viele norditalienische Großstädte wie Turin, Mailand und Reggio Emilia von den Faschisten und der deutschen Besatzungsmacht. Die Nationalsozialisten mussten in ganz Italien kapitulieren. Ein Neuanfang unter veränderten politischen Vorzeichen schien in greifbarer Nähe.
Eine neu aufgelegte, erweiterte und überarbeitete Broschüre behandelt die RESISTENZA, den Widerstand in Italien seit September 1943. Viele junge Menschen kämpften als Partisan*innen im Apennin, in Rom, in der Emilia Romagna und den Marken, in der Toscana und Venedig gegen die Nationalsozialisten und die italienischen Faschisten.

la resistenza 5 als pdf-Ausgabe zum download: la resistenza 5 (pdf)
oder als gedruckte Broschüre (72 Seiten A4) per Post (kostenlos gegen Erstattung der Portokosten)
Bestelladresse: Verein zur Förderung alternativer Medien Feldstr. 22, 91052 Erlangen oder einfach per E-Mail


Diesen Antifaschist*innen, die ihr Leben riskierten, um das Land zu befreien, um die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage zu stoppen, um die Deportationen jüdischer Menschen in die Vernichtungslager und vieler Italiener*innen zur Zwangsarbeit zu verhindern und die für ein neues, freies, gleichberechtigtes Zusammenleben kämpften, ist diese Broschüre gewidmet.

la resistenza 5 als pdf-Ausgabe zum download:
la resistenza 5 (pdf)
Die gedruckte Broschüre kann gerne wieder kostenlos (gegen Erstattung der Portokosten) bestellt werden.
Bestelladresse: Verein zur Förderung alternativer Medien
Feldstr. 22, 91052 Erlangen oder einfach per E-Mail

Die Broschüren la resistenza (1 – 4) können auch als pdf heruntergeladen werden:

la resistenza 4 (pdf)       la resistenza 3 (pdf)  

la resistenza 2 (pdf)      la resistenza 1 (pdf)

la resistenza (5)

Broschüre, 72 Seiten, DIN-A 4, kostenlos (Versand gegen Erstattung der Portokosten)
Bestelladresse: Verein zur Förderung alternativer Medien
Feldstr. 22, 91052 Erlangen oder einfach per E-Mail
la resistenza 5 (pdf)

Inhalt:

La Resistenza
Der Widerstand in Italien 1943 – 45
von Nadja Bennewitz und Heike Herzog

ERA – European Resistance Archive
Archiv des Europäischen Widerstands

„In den Untergrund zu gehen, war wie eine Beförderung“
Laura „Mirka“ Polizzi, Politkommissarin in der Resistenza
von Heike Demmel

Sabotatori
Fernando „Toni“ Cavazzini: Fluchthelfer, Saboteur, Genossenschafter
von Wolfgang Most

„Die Arbeit der Frauen war das Rückgrat der Resistenza“
Frauen im Widerstand
von Nadja Bennewitz

„Obenauf die Kartoffeln, darunter die Munition“
Vom täglichen Widerstand der Partisanin Giacomina Castagnetti

„Wenn Informationen überbracht werden mussten“
Die Stafette Giovanna Quadreri
von Nadja Bennewitz

„Wir wollten ein anderes Land aufbauen“
Giacomo „Willi“ Notari war Partisan einer Garibaldi-Einheit
von Heike Demmel

Kunst im Dienst der Erinnerung
Verona und Hersbruck: Vittore Bocchetta
von Barbara Raub

„Einen Strich für jedes Militärfahrzeug“
Annita Malavasi, Mitglied der 144. Brigade Garibaldi
von Heike Demmel

Spione, Melkeimer und Kommunisten
Francesco „Volpe“ Bertacchini

Spione gegen den Widerstand
Das Antiguerilla- und Folterzentrum in Ciano
von Heike Herzog

Ein „fliegender Flamingo“
Adele Bei, Kommunistin, Antifaschistin – fehlgeleitete Frau?
Von Nadja Bennewitz

Carlo Abbamagal
Afrikanischer Partisan in der italienischen Resistenza
von Nadja Bennewitz

Agitation, Sabotage, Attentat
GAP und SAP in italienischen Städten
von Matthias Brieger

„Wir wollten die Lage des Proletariats verbessern“
Vom „Gefühl für Gerechtigkeit“ zur Rebellion
von Martina Fries

Rom, offene Stadt
Der Widerstand in Rom
von Nadja Bennewitz

„Man sollte nicht nur über die Via Rasella sprechen“
Rosario Bentivegna und der römische Widerstand
von Dieter Binz

„Es war schwer, seine Würde zu bewahren“
Piero Terracina erzählt von der Deportation der römischen Juden
von Dieter Binz

„Ich war ein ganz normales Mädchen“
Lia Finzi über Faschismus und deutsche Besatzung in Venedig
von Nadja Bennewitz

„Wir werden die Stadt nicht verlassen“
Der Frauenaufstand von Carrara am 7. Juli 1944
von Nadja Bennewitz

„Das Bataillon Lucetti ist libertär und sonst nichts …“
Carrara – Zentrum des anarchistischen Widerstands
von Wolfgang Most

Gino Lucetti
und das Attentat auf Mussolini
von Marianne Wienemann

Der schmale Grat zwischen Verweigerung und Widerstand
Deutsche Deserteure in der Resistenza
von Matthias Brieger

Auf der Flucht
Die abenteuerliche Geschichte eines Wehrmacht-Deserteurs
von Michael Enger

Teil des deutschen Lagersystems
Die Durchgangslager Fossoli und Bozen-Gries
von Dieter Binz

„Wir hätten uns alle selbst umgebracht“
Lageralltag in Fossoli
von Nadja Bennewitz und Dieter Binz

Deportation und Zwangsarbeit
von Heike Herzog

Acht Pferde oder 40 Männer
Roberto Torelli war Zwangsarbeiter in einer mittelfränkischen Munitionsfabrik

„Diese Leute morgen früh kein Brot“
Der italienische Militärinternierte Carlo Porta

Eine makabre Prozession
Das Massaker am Lago Maggiore
von Nadja Bennewitz

Sant’Anna di Stazzema
Kritik an juristischer Aufarbeitung des Massakers vom 12. August 1944 von Lars Reissmann

„Von Massakern wurde nie etwas erzählt“
Die SS-Karstwehr ermordete in Avasinis 51 EinwohnerInnen
von Peter Engelbrecht

Marzabotto
Das Massaker und der späte Prozess
von Marianne Wienemann

„Die Angst war enorm…“
Die Verfolgung Homosexueller im Faschismus
von Heike Herzog und Dieter Binz

Erschütternde Zeugenaussagen
Wehrmachtsangehörige in Italien zu lebenslanger Haft verurteilt
Von Matthias Durchfeld

„Ich muss weiter kämpfen“
Annita „Laila“ Malavasi über ihren Kampf nach 1945
von Heike Herzog

„Du musstest Hausfrau, Parteifunktionärin, Mutter sein…“
Laura „Mirka“ Polizzi über das Frauenbild nach 1945
von Nadja Bennewitz

„Bedenkenlose Totalität des Vernichtungswillens“
Deutsche Kriegsverbrechen in Italien
von Gerhard Schreiber

Wie war das alles möglich?
Eine Betrachtung von Gerhard Schreiber

la resistenza (1 – 4) als pdf:

la resistenza 4 (pdf)       la resistenza 3 (pdf)  

la resistenza 2 (pdf)      la resistenza 1 (pdf)