Parlami d’amore – Erzähl mir von der Liebe | Broschüre

Parlami d'amore – Erzähl mir von der Liebe

Vertrauliche Auseinandersetzung zwischen einer Tochter und ihrem Vater und Partisan

Als der Partisan Enrico Bracesco 1944 verhaftet und in die Vernichtungslager der Nazis deportiert wurde, war seine Tochter Milena Bracesco nicht einmal zwei Jahre alt. Die Erinnerung an die außergewöhnliche Geschichte ihres Vaters, im menschlichen wie im politischen Sinne, prägt sich in ihrem Gedächtnis ein. Ende 1944 wurde Enrico Bracesco von den Nazis in Schloss Hartheim bei Linz ermordet.

Ausgehend von einer Vielzahl von schwarz-weiß Fotos, ein Bündel Briefe aus dem Lager Fossoli sowie durch Erzählungen ihrer Mutter schreibt sie ihre Erinnerung nieder. Es ist gleichzeitig die Geschichte einer Familie, die schon immer stolz antifaschistisch war. In „Erzähl mir von der Liebe“ nehmen diese persönlichen Erinnerungen eine einfache und authentische Form an. Eine außergewöhnliche Gelegenheit, mitten in die Geschichte Monzas, die Geschichte des Partisanenkampfes und die Tragödie der Deportation einzudringen.

Milena Bracesco, *1942, Vize-Präsidentin des nationalen Verbandes der Ex-Deportierten der Vernichtungslager der Nazis (ANED = Associazione Nazionale ex Deportati nei campi nazisti ) von Sesto San Giovanni und Monza, Mitglied des Nationalrats des Verbandes. Milena Bracesco ist seit jeher an den Aktivitäten der ANED in den Schulen der Region Monza und Brianza beteiligt, mit dem Ziel, die Geschichte der Deportation und des Partisanenkampfes zu übermitteln und zu vertiefen.

Milena Bracesco
Parlami d’amore – Erzähl mir von der Liebe
Vertrauliche Auseinandersetzung zwischen einer Tochter und ihrem Vater und Partisan

zweisprachig italienisch / deutsch
Broschüre, 72 Seiten, DIN-A5
ANED Monza – Sesto San Giovanni , 2018
Ein Exemplar kostet 5 Euro zusätzlich Versandkosten – Bezugsadresse: Daniela – danibol [at] web.de

oder kostenloser Download als PDF:
http://www.deportati.it/wp-content/static/Parlami_damore_light.pdf